Rezension: Good as Gone

Rezension zu „Good as Gone“ von Amy Gentry

Screenshot_20170612-150548

Verlag: C. Bertelsmann
Format: Taschenbuch
Seiten: 317
Kosten: 12,99€

20170615_215716
Mit dreizehn wurde sie entführt. Acht Jahre später taucht sie unversehrt wieder auf. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Bis ihre Mutter von einem furchtbaren Verdacht gequält wird…

20170615_122539

Das Cover des Buches ist sehr schlicht. Es gibt keinen Schnickschnack oder Verschnörkelungen, aber das ist auch besser so, denn so passt es gut zur Geschichte. Die gelbe Farbe des Titels hebt sich wunderbar ab und sticht sofort ins Auge.

Ein Mädchen verschwindet.
Eine Fremde kehrt zurück.

Dass dieser Schriftzug unterm Titel zu sehen ist finde ich gut, da in der Geschichte diese „Fremden-Thematik“ oft eingebracht wird und ich finde, dass man dadurch schon einen kleinen Vorgeschmack bekommt. Das einzige, was mir nicht gefällt, ist dieser merkwürdige gelbe Streifen mit dem Mädchen darin. Ich finde, dass das Cover ganz schlicht besser ausgesehen hätte.

20170615_122608

Da das Buch mein erster Thriller ist, war ich erst ein wenig skeptisch, ob ich dieses Genre wirklich mögen würde und ob das Buch etwas für mich ist, aber es hat mir wirklich gut gefallen.

In den ersten Kapiteln wurde beschrieben, wie das Leben der Familie abgelaufen ist, seit Julie, die ältere von zwei Töchtern, verschwunden ist. Diesen Part fand ich etwas langweilig, da sehr ausgiebig beschrieben wird wie beispielsweise die Mutter zur Arbeit fährt und meiner Meinung nach hätte das nicht sein müssen. Was ich wiederum sehr interessant fand war, dass man die Gefühle von einer Familie die ein Mitglied verloren hat beschrieben bekommen hat. Man konnte so einen sehr realistischen Einblick in die Gefühlswelt eines Menschen nach einem so schweren Schicksalsschlag bekommen. Auch wurde gut herausgearbeitet, wie sich der Vater und die Schwester des verschwundenen Mädchens fühlen, obwohl das Buch aus der Sicht der Mutter geschrieben ist.

Ein bisschen verwirrt war ich wegen eines plötzlichen Umbruchs der Erzählerperspektive. Auf ein mal stand am Anfang des neuen Kapitels ein Name an der Stelle einer Nummer, doch mit der Zeit habe ich verstanden, dass in diesen Abschnitten die Vergangenheit des Mädchens erzählt wurde, doch das hat einige Zeit gedauert, da viele neue Namen vorkamen, die nicht weiter erläutert wurden. Das fand ich ein wenig schade.

Darüber hinaus wurden viele Andeutungen gemacht, die sich auf Geschehnisse in der Vergangenheit Julies beziehen und auch hier war es teilweise schwierig diese Andeutungen richtig zu erfassen und ich kann mir gut vorstellen, dass es dort zu dem ein oder anderen Missverständnis kommen kann und hoffe, dass ich alles richtig verstanden habe.

Positiv finde ich, dass die Geschichte sehr realistisch geschrieben ist. Man hat das Gefühl, dass es so einen Fall auch in der „realen Welt“ geben könnte. Und auch dass am Schluss alles aufgeklärt wurde finde ich super. Generell hat mir der Schluss super gut gefallen, da die letzten 100 Seiten so richtig spannend waren und man einfach wissen musste, wie es weiter geht.

20170615_122625

Trotz kleiner Startschwierigkeiten fand ich das Buch wirklich gut. Die Protagonisten haben mir gefallen und auch die super herausgearbeiteten Gefühle. Weniger gefallen hat mir das viele hin und her der Erzählerperspektiven, doch alles in allem war es ein gutes Buch, daher bekommt es vier von fünf Schleifen von mir.20170615_000918

Habt ihr das Buch schon gelesen? Was sagt ihr dazu?
Ich wünsche euch eine wunderschöne, sonnige Woche,

20170615_122512

An dieser Stelle bedanke ich mich beim Bloggerportal und dem C. Bertelsmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s