Rezension: Das Juwel – Die Gabe

Rezension zu „Das Juwel – Die Gabe“ von Amy Ewing

Verlag: Fischer
Format: Hardcover
Seiten: 444
Kosten: 16,99€

20170516_215617

Klappentext:
Prunkvolle Schlösser, schöne Kleider, rauschende Feste. Stell dir vor, du wirst aufgrund deiner Begabung für ein solches Schwelgen im Luxus auserwählt. Du darfst im Palast der Herzogin wohnen. Aber was passiert, wenn du ihr trotz deines herausragenden Talents und deiner außergewöhnlichen Schönheit nicht geben kannst, was sie verlangt?

Meine Meinung zum Cover:
Ich finde es wunder, wunder, wunderschön! Lila ist ja meine Lieblingsfarbe und dann auch noch das Glitzer! Zum dahin schmelzen. Ich liebe auch die glänzende Schrift und dass das Kleid in einen Diamanten übergeht.

„Darf ich dir eine Frage stellen, Nummer 197?“, sagt Lucien leise. „Willst du dieses Leben?

Dieses Zitat aus dem Buch ziert den Buchrücken und auch das finde ich wirklich schön, so wie den ganzen Buchrücken an sich. Auch er ist in einer lila Diamantoptik gehalten, was mir super gut gefällt, da dies so schön zum Cover passt. Ich muss allerdings zugeben, dass mich die Art wie das Cover gestaltet ist, ziemlich an die Selection-Reihe von Kiera Cass erinnert.

Innen befindet sich vorne eine Karte der Stadt und hinten eine Auflistung der Protagonisten und eine Einteilung der Verschiedenen Adelsfamilien. Das finde ich sehr schön, da es einem einen Überblick gibt, was gerade beim ersten Teil einer Reihe teilweise sehr hilfreich sein kann.

Zum Inhalt:
Die Handlung hat mich sofort gefesselt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und die Seiten haben sich fast von allein umgeblättert. Man ist so schnell in die Welt eingetaucht und kam dort gar nicht wieder raus. Ich fand es so so spannend, die Welt von Violet, der Protagonistin kennenzulernen und auch die Charaktere sind wunderbar.

Die Hauptperson Violet ist mir so sympathisch und lieb. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar und ich finde sie ist sehr tapfer und behält trotz jedem Hindernis ihren Optimismus.

Ihre beste Freundin Raven finde ich genau so toll wie sie, doch leider kommt sie in der Mitte nicht so oft vor, dafür aber zum Ende wieder.

Auch die anderen Charaktere sind super, gerade die Herzogin gefällt mir, weil sie so böse und hinterhältig ist. Ich finde einfach, dass das richtig für die Geschichte ist. Lucien, die männliche Zofe ist auch wundervoll und spielt eine sehr wichtige Rolle.

Besonders spannend finde ich die ganzen Lügen und Intrigen die sich nach und nach zeigen, denn so erkennt man, dass nicht alles Gold ist was glänzt. Auch die Geschichte zwischen den ganzen Adelsfamilien finde ich sehr interessant und ich hab mich immer gefreut, wenn man mehr über sie erfahren hat.

Ich finde es auch wirklich gut, wie man die Geschichte von Violet und ihren Werdegang nachvollziehen kann und auch nachempfinden kann. Amy Ewing schreibt sehr gefühlvoll und man kann sich gut in die Figuren hinein versetzen. Gerade die starke Freundschaft zwischen Raven und Violet wird sehr gut herausgearbeitet. Aber nicht nur die Gefühle, sondern auch sehr bildliche Beschreibungen sind vorhanden, sodass der Leser sich gut an die Orte versetzen kann an denen die Geschichte gerade spielt.

Auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Ich will nicht zu viel verraten, aber ich kann sagen, dass mir die Geschichte zwischen den beiden Verliebten sehr gut gefällt und sie einfach perfekt in den Rest der Geschichte passt.

Mein Fazit:
Definitiv ein vielversprechender Start einer Reihe, die ich auf alle fälle weiter lesen muss! Ich bin so gespannt wie es weiter geht.

Wie findet ihr die Reihe? Habt ihr sie schon gelesen?

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche,
eure Lillie!

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Das Juwel – Die Gabe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s