Hörbuchrezension: Schau mir in die Augen, Audrey

Rezension zum Hörbuch „Schau mir in die Augen, Audrey“
Geschrieben von Sophie Kinsella, gelesen von Maria Koschny

Erschienen im Randomhouse Audio Verlag, eine CD, 4 Std. 12 Min. Laufzeit, 8,29€

Klappentext:
Audrey wächst in einer liebevollen, leicht durchgeknallten Familie auf: Ihr großer Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter Teddybär. Doch Audrey weiß, dass sie selbst am verrücktesten ist: Sie trägt immer eine Sonnenbrille. Denn Audrey leidet unter Angststörungen und kann niemandem in die Augen sehen. Als sie auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, das viel mehr ist als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Meine Meinung:
Das Cover des Hörbuchs finde ich äußerst gelungen. Es ist schlicht und spricht mich dennoch an. Außerdem passt es super zur Geschichte, da der Kopf von Audrey abgebildet ist.

Die Stimme der Leserin fand ich an sich wirklich gut, allerdings hat Maria Koschny in der deutschen Verfilmung von „Die Tribute von Panem“ die Figur Katniss synchronisiert, was ich dann doch an der ein oder anderen Stelle etwas störend fand, da ich oft das Gefühl hatte, dass Katniss diese Geschichte erzählt, doch wenn man sich erst mal in die Geschichte eingehört hat, geht das. Die Stimme ist ruhig und sehr klar, sodass man gut zuhören kann.

Zum Inhalt:
Ich finde diese Thematik mit dem sich das Hörbuch befasst wirklich außerordentlich wichtig und ich finde, dass Sophie Kinsella dieses gut umgesetzt hat.

Am Anfang wird gesagt, dass Audrey 14 Jahre alt sein soll, aber meiner Meinung nach, kommt sie mindestens ein bis zwei Jahre älter rüber, aber das finde ich nicht schlimm. Sie war mir gleich von Beginn an sehr sympathisch und das hat sich während der ganzen Geschichte nicht geändert. Ihre Entwicklung fand ich wirklich toll und dank eines Graphen  der während der Geschichte immer mal wieder erwähnt wird, konnte man dieser gut folgen und sie wurde sehr anschaulich erklärt. Bevor ich angefangen habe dieses Hörbuch zu hören hatte ich befürchtet, dass zu viel auf Audreys Angststörung herum geritten wird, doch das war überhaupt nicht so. Natürlich wurden sie Thematisiert, jedoch in einem sehr angenehmen Maß.

Linus war auch ein wirklich gelungener Charakter und mir hat gut gefallen, wie er Audrey aus ihrem Schneckenhäuschen geholt hat. Auch wie er mit ihr umgegangen ist fand ich äußerst rührend. Er hat sie zu nichts gedrängt und war immer total lieb zu ihr.

Audreys Familie, bestehend aus ihrem älteren Bruder Frank, ihrer Mutter Anne, ihrem Vater Chris und ihrem vier-Jährigem Bruder Felix, war von Anfang an sehr unterhaltsam und wirklich sympathisch. Ich mochte jeden einzelnen, aber die Mutter fand ich am besten, da sie an einigen Stellen wirklich lustig reagiert hat, was der Geschichte eine gewisse Leichtigkeit verliehen hat. Sie konnte jedoch auch ernst und wirklich hilfreich sein und das war definitiv eine sehr gute Seite an ihr.

Das Ende der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Alles war schlüssig und nachvollziehbar und man hatte nicht das Gefühl, dass irgendwas ungeklärt geblieben ist oder unrealistisch war. Es war eine gelungene, leichte Geschichte und hat mir, trotz der Thematik, gute Laune gemacht!

Mein Fazit:
Ich kann dieses Hörbuch absolut empfehlen. Es ist ein wirklich gelungenes Jugendbuch, aber ich kann mir vorstellen, dass es auch erwachsene Leute mögen könnten.

Habt Ihr es schon gehört oder vielleicht gelesen und wie hat es Euch gefallen?

Ich wünsche euch ein wundervolles Osterwochenende!
Eure Lillie

P.S. Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s