Hörbuchrezension: Ewig dein – Deathline

Rezension zum Hörbuch „Ewig dein – Deathline“ geschrieben von Janet Clark, gelesen von Friederike Walke

Erschienen im cbj audio Verlag, sechs CD’s, 6 Std. 51 Min. Laufzeit, 15,99€

Klappentext:
Die 16-jährige Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithalten würde.
Sie ahnt nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Nie hätte sie gedacht, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden würde. Dies ändert sich, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn er ist nicht nur ihre große Liebe, sondern trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte. Josie muss sich entscheiden, auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist.

Meine Meinung:
Ich fange erst einmal mit der äußeren Erscheinung an. Das Cover ist, wie ich finde, wirklich schön. Es wirkt mystisch und ist total passend zur Geschichte. Auch die Blüten, Schmetterlinge und der Mond gefällt mir. Normalerweise sehe ich das bei Buchcovern nicht so, aber dieses ist eines, das ich mir wirklich auch hin hängen würde.

Da es das erste Hörbuch ist (abgesehen von den Bibi und Tina Hörspielen die ich gehört habe, als ich jung war) das ich mir angehört habe, kann ich zu der Leserin nicht wirklich viel sagen, außer, dass mir ihr Stil zu lesen wirklich gut gefallen hat. Manchmal hat man das Gefühl, dass einen etwas an einer Stimme stört, aber das war bei Friederike Walke überhaupt nicht so. Sie hat eine ruhige und klare Stimme, was es leicht gemacht hat das Hörbuch schnell durch zuhören.

Zum Inhalt:
Von der ersten CD an war ich wie gefesselt an dieser Story. Ich habe gelesen, dass die Geschichte vergleichbar mit Twilight ist, aber das finde ich gar nicht. Meiner Meinung nach ist die Geschichte um Josie und Ray etwas ganz neues und ganz anders als alles was ich vorher gelesen habe. Das finde ich wirklich gut und gerade deshalb fand ich es so fesselnd.

Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mir etwas anderes Vorgestellt, aber dass meine Vorstellungen nicht so eingetroffen sind, war im Endeffekt gut, da meine Erwartungen wirklich übertroffen wurden.

Josie als Protagonistin war mir super sympathisch und ich konnte ihre Gefühle richtig nachfühlen und mich total in sie hinein versetzen, was mir immer sehr wichtig bei guten Protagonisten ist. Sie ist immer sie selbst geblieben und obwohl sie viel negatives durchmachen musste war sie meistens fröhlich, lustig und selbstbewusst.

Ray hat mir ebenfalls gut gefallen. Das geheimnisvolle an ihm hat mich sofort in den Bann gezogen und diese beschützerische Seite an ihm hat ihn noch sympathischer gemacht. Die beiden als Paar haben perfekt harmoniert und es war nicht wie in den meisten Liebesgeschichten, dass die beiden sich ständig gestritten und versöhnt haben. Das hat mir wirklich super gefallen.

Die anderen Charaktere haben mir ebenfalls gefallen. Die Freunde von Josie fand ich super. Man konnte den Zusammenhalt und die Loyalität zwischen ihnen richtig fühlen. Ihren Bruder mochte ich anfänglich gar nicht, doch im Laufe der Zeit wurde er mir immer sympathischer und am Ende hatte ich ihn sogar richtig gern. Ihren Vater fand ich auch ganz toll, er hat zwar seine Probleme, aber dennoch ist er seinen Kindern ein liebevoller Papa.
Ich habe mich auch echt gefreut, dass man die Eltern von Ray näher kennenlernt, die wirklich liebevoll rüber kommen und so habe ich sie mir die ganze Zeit gewünscht, für mich war dieses Detail also perfekt.

Auch die Fantasy-Elemente waren ausgewogen und immer passend. Es gab mehr Fantasy-Anteile, als ich gedacht hatte, aber trotzdem nicht zu viele. Es war genau richtig. Am Ende wurde es auch noch einmal richtig richtig spannend und ich habe alles um mich herum vergessen, so vertieft war ich in der Geschichte.

Mein Fazit:
Ich kann dieses Hörbuch jedem empfehlen! Es ist einfach super und ich kann einfach keinen Kritikpunkt finden! Zwar ist das Ende nicht so, wie ich es mir gewünscht habe, dennoch habe ich fast mit so etwas gerechnet. Der Epilog lässt noch etwas Interpretationsspielraum, weshalb ich denke, dass es bald einen zweiten Teil geben wird. Ich hoffe es jedenfalls sehr, da ich noch lange nicht genug von Josie und Ray habe!

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Verlag und beim Blogger Portal der Verlagsgruppe Random House bedanken, die mir das Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche,

Eure Lillie!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s